Eine Initiative des Aktionsbündnisses zum Schutz
der Wildtiere und ihrer Lebensräume in Bayern
WILDES BAYERN E.V. Mit Unterstützung des Kreisjagdverbands Kempten e.V.

DIE GÄMSE STIRBT.
UND DU SCHAUST ZU?!

+++ Hier wird SEIT dem 1. August eine international geschützte Tierart ausgerottet +++

Die Alpengämsen sind im Anhang V der FFH-Richtlinie aufgeführt. Jeder EU-Staat ist daher verpflichtet, alles zu tun, damit es den Gams gut geht und sie in allen ihren natürlichen Lebensräumen überleben können.

KEINE AUSROTTUNG

DER GÄMSEN IN DER KÜRNACH!

Die Kürnach ist ein kleiner, bewaldeter Höhenzug westlich von Kempten, der sowohl in Bayern als auch in Baden-Württemberg liegt. Schon immer haben hier auch die Gämsen ihren natürlichen und artgerechten Lebensraum. Doch dieser ist seit Neuestem von der bayerischen Seite aus stark bedroht …

Der neue Abschussplan für das kleine Gamswildvorkommen, das vor allem auf den Flächen des staatlichen Forstbetrieb Sonthofen lebt, sieht vor, dass seit dem Beginn der Jagdzeit ab dem 1. August mindestens 28 Gämsen geschossen werden dürfen.

 

Zum Vergleich: Der Jahresabschuss der vergangenen zehn Jahre lag in der Kürnach im Schnitt bei 8,6 Tieren. Allein im Jagdjahr 2018/19 wurden 19 Gämsen erlegt.

Gamsabschuss in der Kürnach


Wird der neue Abschussplan erfüllt, gibt es in der Kürnach in kürzester Zeit keine Gams mehr. Und somit ein weiteres Stück Heimat weniger. Unser Aktionsbündnis zum Schutz der Wildtiere und ihrer Lebensräume in Bayern – kurz: Wildes Bayern e.V. – fordert deshalb mit einem dringenden Appell den sofortigen Stopp der Ausrottung der Gämsen in der Kürnach!

2009/10
1
2010/11
6
2011/12
1
2012/13
12
2013/14
13
2014/15
12
2015/16
6
2016/17
6
2017/18
10
2018/19
19
2019/20
28
Statistik: Abschüsse der Gämsen in der Kürnach (2009 bis 2020).

Bitte unterstÜtzen Sie uns!

Werden Sie jetzt Gämsenretter
mit Ihrer Unterzeichnung und/oder Ihrer Spende …


Bereits 828 Personen haben diese Petition unterzeichnet

Mit Unterzeichnung unterstützen

Unser Ziel ist es mindestens 25.000 Stimmen zu bekommen, damit wir ausreichend Druck ausüben und einen neuen Abschussplan, der den Erhalt und eine aufblühende Population der Gämsen garantiert, fordern können.

 

Dieses Formular auszufüllen kostet Sie nicht einmal 1 Minute. Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Unterschrift.

Persönliche Daten

Mit Spende unterstützen

Wir freuen uns über Ihre Spende!
Alle Spenden kommen direkt der Rettung der Gämsen zugute.


Spendenkonto:
Wildes Bayern e.V.
IBAN DE31 7115 2570 0012 2325 83
BIC: BYLADEM1MIB


Alternativ können Sie auch per PayPal spenden, klicken Sie hierzu auf nachfolgenden Button: